Sitzungsdauer in Onlineshops

Untertitel

Freddy Czaja

Was ist die Sitzungsdauer?

Die Sitzungsdauer oder auch Verweildauer (eng: Average Time on Site) gibt an, wie lange ein Nutzer eine Website besucht hat. Bei einer höheren Anzahl an Nutzer, wird die durchschnittliche Zeitspanne der Sitzungsdauer berechnet. Die Sitzungsdauer kann in Google Analytics eingesehen werden.

Warum ist die Sitzungsdauer so wichtig?

Bedeutung für Suchmaschinenoptimierung

Für Onlineshops ist es elementar wichtig, mit Produkten und Kategorien auf den ersten Plätzen von Suchmaschinen zu stehen, um möglichst viele Kunden zu erreichen und im Endeffekt Produkte zu verkaufen. Da Google die mit Abstand wichtigste Suchmaschine ist, behandeln wir sie in diesem Artikel vorrangig.

Die Sitzungsdauer wird durch Google genutzt, um herauszufinden, wie relevant Produktseiten oder Kategorieseiten für bestimmte Keywords sind. Dabei kann die durchschnittliche Sitzungsdauer für die Bewertung jeder einzelnen Seite des Onlineshops herangezogen werden, aber auch für den Onlineshop im gesamten.

Bewertung von Produkt- und Kategorieseiten

Um nun eine Produktseite X im Onlineshop zu bewerten, schaut man sich die durchschnittliche Sitzungsdauer an und vergleicht sie mit der von anderen internen Produktseiten. In diese Bewertung muss noch die Absprungrate berücksichtigt werden - sie gibt an, wie hoch der Anteil an Besuchern ist, die auf eine Seite kommen und sie danach wieder verlassen ohne eine andere Seite aufzurufen. 
Hat man nun die Kennzahlen Sitzungsdauer und Absprungrate, schaut man sich als nächstes das Ranking (für die wichtigsten Keywords) der Produktseite X an. Mittels der Kennzahlen Sitzungsdauer, Absprungrate und Ranking in den Suchmaschinen, kann man nun herausfinden, ob die Produktseite X relevant ist und die Suchanfrage von Nutzern beantwortet.